Leichtathletik für alle.Leichtathletik für alle.Leichtathletik für alle.

Bestleistungen bei den Hessischen Meisterschaften

Bei den hessischen Meisterschaften der Aktiven und U18 in Darmstadt gab es für Jonathan Wirths und Juliane Büchsel persönliche Bestleistungen. Jens Engelmann wurde Dritter im Speerwurf

Bei den Aktiven ging Jens-Philipp Engelmann in den Wurfdisziplinen an den Start. Im Diskuswerfen wurde er in einem starken Teilnehmerfeld mit 42,57m sechster. Im Speerwerfen war ein Wettkampf ohne Schmerzen das angepeilte Ziel. "Bei den letzten Wettkämpfen habe ich immer Probleme mit Schmerzen in Wurfarm und Stemmbein gehabt. Ich wollte deswegen erst gar nicht antreten, habe mich dann aber doch entschieden den Wettkampf dosiert zu absolvieren." Heraus kam ein guter dritter Platz mit einer "akzeptablen Weite" von 51,53m. Im Kugelstoßen blieben dann mit 12,50m leider einige Zentimeter auf der Strecke und er beendete seinen Wettkampf auf Platz sieben.

Zu seinen ersten hessischen Meisterschaften in der U18 trat Jonathan Wirths im Hoch- und Dreisprung, sowie über 100m an. Bemerkenswert war, dass er in allen Disziplinen seine Bestleistung einstellte oder sogar steigerte. So sprang er 1,71m hoch und scheiterte nur äußerst knapp an der Folgehöhe von 1,74m. In der Endabrechnung bedeutete dies Platz 10. Über die 100m konnte er seine Bestzeit von 12,10s auf 12,08s verbessern, was in dem starken Starterfeld leider nicht für ein Weiterkommen in die Zwischenläufe reichte. Der Dreisprung war eine sehr knappe Angelegenheit. Hier zeigte Jonathan drei Sprünge, die alle mehr als 60cm weiter als seine vorherige Bestleistung waren. Der weiteste Satz wurde mit 11,78m gemessen. 5cm fehlten letztendlich zum Einzug ins Finale der besten Acht. Dennoch kann Jonathan äußerst zufrieden mit den Ergebnissen seiner ersten Meisterschaft sein.

Ein deutliches Ausrufezeichen setzte die erst 15-jährige Juliane Büchsel. Sie reiste mit einer Bestzeit von 13,22s aus der Vorwoche an und startete der Altersklasse U16 angehörend bei der U18. Im Vorlauf zeigte sie bereits ihr Können, verbesserte ihre Bestzeit erneut auf 13,15s und erreichte damit die Zwischenläufe. Hier erwischte sie keinen optimalen Start, was sie im Laufe des Rennens aber kompensierte und eine sehr starke Zeit von 12,97s lief. Diese Zeit reichte zwar nicht für das Finale, sie schob sich damit jedoch auf Rang sieben in der hessischen Bestenliste in ihrer Altersklasse. Damit dürfte ihr Ziel für die Meisterschaften der U16 am 04. und 05.07. in Gelnhausen klar das Erreichen des Finales sein.
Verletzungsbedingt nicht am Start war Philipp Cezanne, der diese Saison bereits mit einer Zeit von 15,45s über die 110m Hürde aufhorchen ließ.

Nächste Veranstaltung

26. September

100 km Lauf

Terminkalender
26.09. 07:30 Uhr - 100 km Lauf
26.09. 16:00 Uhr - Nordic-Walking
30.09. 16:00 Uhr - Nordic-Walking
03.10. 16:00 Uhr - Nordic-Walking
Sponsoren
Sponsoren der LG Mörfelden-Walldorf Sponsoren der LG Mörfelden-Walldorf